Bei Swedish Match lassen wir uns von unserer Vision "Eine Welt ohne Zigaretten" leiten.

Auch wenn die Vision selbsterklärend sein mag, kann man sie nicht oft genug wiederholen. Das Rauchen von Zigaretten verkürzt das Leben von etwa 6 Millionen Menschen jährlich. Das Einatmen von brennbaren Stoffen, ob sie nun aus Tabak oder einer anderen nikotinhaltigen Nachtschattenpflanze stammen, führt zu verschiedenen Krankheiten und schließlich zum Tod.

Diese Fakten sind allgemein bekannt. Wir haben nicht den Eindruck, dass Raucher aus Unwissenheit weiter rauchen. Das Bedürfnis nach Genuss und angenehmen Gefühlen wie Stressabbau, gesteigerter Konzentration und Geselligkeit, die verschiedene Stimulanzien (Nikotin, Koffein, Alkohol usw.) auslösen können, scheint bei den Menschen nachhaltig verankert zu sein.

Die allgemeine gesellschaftliche Auffassung ist, dass die Zigarette in die Vergangenheit gehört. Infolgedessen werden nach und nach umfassendere und strengere Tabakgesetze umgesetzt.

Gewiss, die Raucherraten gehen weltweit zurück. Jedoch in einem so langsamen Tempo, dass morgen wahrscheinlich mehr Menschen rauchen als die heutigen 1,2 Milliarden. Dies ist vor allem auf das Wachstum der Bevölkerung zurückzuführen.

Was sind die Optionen, wenn alle denkbaren Regulierungen erschöpft sind, aber ein bedeutender Teil der Bevölkerung immer noch raucht?

Bei Swedish Match verwirklichen wir unsere Vision, indem wir kontinuierlich attraktive Verbraucherprodukte ohne Rauch und Inhalation entwickeln und den Rauchern anbieten. Wir sind sehr stolz auf Jahrzehnte spürbarer Fortschritte. Unsere herausragenden Erfolge sind die deutlichen und nachhaltigen Veränderungen bei der Art des Nikotinkonsums in Schweden und Norwegen. Dieses Phänomen, das in der Literatur gewöhnlich als die schwedische Erfahrung bezeichnet wird, ist einfach viel zu wichtig als dass der Rest der Welt es ignorieren sollte.

ZYN, das ursprünglich für den US-Markt entwickelt wurde, ist unser jüngster Schritt in Richtung unserer Vision. ZYN ist ein modernes nikotinhaltiges Konsumprodukt mit alternativen Inhaltsstoffen anstelle von Tabak. Inspiriert von unserer zweihundertjährigen schwedischen Snus-Tradition, aufgebaut auf jahrzehntelangen Fortschritten in Wissenschaft und Technik und im Einklang mit dem umfassenden Plan der US Food and Drug Administration zur Verringerung tabakbedingter Krankheiten und Todesfälle.

Einfach ausgedrückt, ZYN ist eine Produktinnovation, von der wir glauben, dass sie das Potenzial hat, das "Marktmonopol" von Zigaretten zu beenden.

Legen Sie einfach einen Beutel ZYN unter Ihre Oberlippe und genießen Sie das Gefühl von Nikotin. Keine Inhalation von Rauch. Keine Inhalation von Dampf und folglich keine Gefährdung durch flüssiges Nikotin. Diskret und einfach zu verwenden.

Wie viele überflüssige Genussprodukte sind Produkte mit Nikotin in jeglicher Form süchtig machend und nicht für jedermann geeignet. Es ist jedoch der Rauch, der die hohe Zahl von Krankheiten und Todesfällen verursacht, nicht das Nikotin selbst.

Genießen Sie eine Welt ohne Zigaretten. Unsere Welt.

 

Nachtschattengewächse: Solanaceae oder Nachtschattengewächse gehören zur Familie einer breiten Palette von Pflanzen. Viele Gemüsepflanzen, die zur Familie der Nachtschattengewächse gehören, enthalten geringe Mengen an Nikotin, darunter Kartoffeln, Tomaten und Auberginen. Tabakpflanzen, als ein Mitglied der Familie der Nachtschattengewächse, enthalten höhere Nikotingehalte.

Schwedische Erfahrung
Während der Gesamttabakkonsum in Schweden mit den meisten anderen europäischen Ländern vergleichbar ist, hat Snus auf Kosten der Zigaretten kontinuierlich an Popularität gewonnen. Heute wird Snus gegenüber Zigaretten bevorzugt. Die Folgen spiegeln sich in den Statistiken zur öffentlichen Gesundheit wider. Die Prävalenz von tabakbedingten Krankheiten ist in Schweden deutlich niedriger als in jedem anderen vergleichbaren Land. Dieses Muster des Tabakkonsums, das in der wissenschaftlichen Literatur als die „schwedische Erfahrung“ bezeichnet wird, wird nun auch in Norwegen, einem anderen "Snus-Markt", repliziert.

Alternative Inhaltsstoffe ohne Tabak
Mit dem Entfernen des Tabaks aus ZYN wurden schädliche und potenziell schädliche Bestandteile (HPHCs) eliminiert, die in unterschiedlichen Mengen in Tabakprodukten auf der ganzen Welt vorkommen. Die wenigen verbleibenden HPHCs in ZYN werden in so geringen Spurenmengen gefunden, dass sie mit den in gewöhnlichen Nahrungsmitteln akzeptablen Werten vergleichbar sind.

Zusätzlich zum Nikotin bestehen die ZYN-Produkte aus Süßstoff, Stabilisator, Füllstoffen, pH-Einstellmitteln, d.h. Zutaten und Aromen, die zusammen mit dem Beutelmaterial, welches den Beutel umschließt, das Gesamtprodukt bilden. Obwohl ZYN nicht als Lebensmittelprodukt reguliert ist, wurden alle Komponenten in ZYN einer Risikobewertung auf der Grundlage entsprechender regulatorischer Vorschriften zur Lebensmittelsicherheit unterzogen. Swedish Match kommt in seiner Bewertung zu dem Schluss, dass die in ZYN verwendeten Zutaten, Geschmacksstoffe und das Beutelmaterial, wenn überhaupt, aufgrund ihres Regulierungsstatus, der weit verbreiteten Verwendung und der geringen Mengen, die in ZYN im Vergleich zu anderen Verbraucherprodukten gefunden werden, nur wenig Anlass zur Besorgnis geben.

Die ZYN-Produkte werden regelmäßig im Swedish Match-Labor in Stockholm, Schweden, getestet. Dieses ist gemäß der internationalen Norm ISO/IEC 17025:2005 akkreditiert.

Schwedischer Snus
Snus ist eine Mischung aus fein gemahlenem pasteurisiertem Tabak, Wasser und Salz. Er wird entweder lose oder in kleinen teeähnlichen Beuteln verpackt geliefert. Die Konsumenten nehmen eine Prise Snus (oder einen Beutel) und legen ihn zwischen Oberlippe und Zahnfleisch, wo sie ihn so lange wie gewünscht genießen, bevor sie ihn entsorgen. Das Produkt hat eine lange Geschichte in den skandinavischen Ländern, die bis ins frühe 19. Jahrhundert reicht.

Aufgrund der Produktentwicklung und seines relativ günstigen Risikoprofils hat Snus in den letzten Jahrzehnten in Schweden und Norwegen eine zunehmende Beliebtheit erlangt – auf Kosten der Zigarette. Die Rate der täglichen Raucher ist in diesen beiden skandinavischen Ländern im Vergleich zu anderen westlichen Ländern außergewöhnlich niedrig.

Im Jahr 2019 erließ die US Food and Drug Administration die erste und einzige Anordnung der "Modified Risk Tobacco Product" (MRTP), die es Swedish Match erlaubt, in seiner Werbung folgende Behauptung aufzustellen: "Bei der Verwendung von General Snus anstelle von Zigaretten besteht ein geringeres Risiko für Mundkrebs, Herzkrankheiten, Lungenkrebs, Schlaganfall, Emphysem und chronischer Bronchitis".

https://www.fda.gov/news-events/press-announcements/fda-grants-first-ever-modified-risk-orders-eight-smokeless-tobacco-products

 

US Food and Drug Administration: Die U.S. Food and Drug Administration hat im Juli 2017 einen umfassenden Plan zur Regulierung von Tabak und Nikotin angekündigt, der als mehrjähriger Fahrplan für einen besseren Schutz von Kindern und eine signifikante Reduzierung tabakbedingter Krankheiten und Todesfälle dienen soll.

"Die überwältigende Menge an Todesfällen und Krankheiten, die dem Tabakkonsum zugeschrieben werden können, wird durch die Abhängigkeit von Zigaretten verursacht - dem einzigen legalen Konsumgut, das bei bestimmungsgemäßem Gebrauch die Hälfte aller Langzeitkonsumenten tötet", sagte FDA-Kommissar Dr. Scott Gottlieb, M.D. "Wenn wir den Kurs nicht ändern, werden 5,6 Millionen junge Menschen, die heute leben, später vorzeitig an Tabakkonsum sterben. Die Vorstellung einer Welt, in der Zigaretten keine Abhängigkeit mehr schaffen oder aufrechterhalten und in der Erwachsene, die Nikotin noch brauchen oder wollen, es aus alternativen und weniger schädlichen Quellen beziehen können, muss ein Eckpfeiler unserer Bemühungen sein - und wir halten es für unerlässlich, dass wir diese gemeinsame Basis weiterverfolgen".

https://www.fda.gov/news-events/press-announcements/fda-announces-comprehensive-regulatory-plan-shift-trajectory-tobacco-related-disease-death

 

Verbraucher-Potential
Datensätze aus einer Panel-Umfrage und einer ZYN-Verbraucherstudie wurden kürzlich von einem unabhängigen Wissenschaftler analysiert (Plurphanswat et al, A J Addict, 1-8 2020)

  • 96% der ZYN-Konsumenten waren regelmäßige Tabakkonsumenten, bevor sie ZYN ausprobiert haben. Die restlichen 4% konsumierten andere Tabakprodukte parallel zu ZYN.
  • 43% der ZYN-Konsumenten haben ihren gesamten Tabakkonsum durch ZYN ersetzt, und nur 8% der ZYN-Konsumenten rauchen parallel dazu Zigaretten.
  • Die Umfrage zeigt, dass Nie- und Ex-Tabakkonsumenten kaum ZYN kaufen (2-3%). Im Gegensatz dazu waren fast alle Konsumenten, die eine Kaufabsicht zeigten, gegenwärtige Tabakkonsumenten. 64% waren Doppelkonsumenten und 44% konsumierten rauchlosen Tabak.

Nikotin
Nikotin ist ein Alkaloid, das in solanaceenhaltigen Nahrungspflanzen vorkommt. Obwohl Nikotin süchtig macht und eine giftige Verbindung ist, ist sich die Medizin größtenteils einig, dass Nikotin selbst nur geringe Gesundheitsrisiken birgt, außer bei bestimmten gefährdeten Gruppen. Der Schaden für die öffentliche Gesundheit wird fast ausschließlich durch die Art und Weise verursacht, wie das Nikotin aufgenommen wird. Jede Droge, die durch Inhalation von Rauch konsumiert wird, ist unweigerlich ernsthaft gesundheitsschädlich.

Schwangeren oder stillenden Frauen sowie Personen mit einer Vorgeschichte von instabilen Herzerkrankungen, schwerem Bluthochdruck oder Diabetes wird empfohlen, auf Nikotinkonsum in jeglicher Form zu verzichten. Der Verzehr hoher Nikotindosen (die über die in z.B. traditionellen schwedischen Snusprodukten gefundenen Dosen hinausgehen) kann tödlich sein, obwohl Berichte über Nikotinintoxikationen selten sind.

Es ist nicht wissenschaftlich erwiesen, dass Nikotin Krebs verursacht.

Nikotinhaltige orale Produkte von Swedish Match werden mit traditionellem Snus als Maßstab entwickelt. Obwohl die Nikotinentnahme je nach Produkttyp, Art des Gebrauchs und Person variiert, ist die Nikotinaufnahme, der mit ZYN erzielt werden kann, mit dem von traditionellem schwedischen Snus vergleichbar.  

Nicht für alle
Minderjährigen, schwangeren oder stillenden Frauen, sowie Personen mit einer Vorgeschichte von instabilen Herzerkrankungen, schwerem Bluthochdruck oder Diabetes wird dringend empfohlen, auf Nikotinkonsum in jeglicher Form zu verzichten. "Nicht zum Verkauf an Personen unter dem gesetzlichen Tabakalter" gilt auch bei Swedish Match kompromisslos.

Produkten är tillagd till din varukorg!
Fortsätt till kassan
Produkterna är tillagda i din varukorg!
Fortsätt till kassan
Produkten